So lebt es sich in einer Smart City

Keine Staus, keine Wartezeiten, ganz leicht von A nach B kommen – Mobilität und Stadtleben erfahren in nicht allzu ferner Zukunft eine große Revolution. Wir erklären, wie die Angebote der Daimler Financial Services dabei eine zentrale Rolle spielen und wie das Leben in einer Smart City aussehen könnte.

Tom ist spät dran, er hat seinen Smart Speaker gleich viermal angewiesen, ihn noch fünf Minuten schlafen zu lassen. Dieser hat beim fünften Mal kein Erbarmen und lässt automatisch die Jalousien hoch. Im Bad läuft bereits das Web-Radio. Tom springt unter die Dusche und lauscht zeitgleich den wichtigsten Nachrichten des Tages – Stau- oder Unfallmeldungen? Fehlanzeige!

Während Tom seinen Morgenkaffee trinkt, öffnet er seine car2go-App. Am liebsten fährt er mit einem smart EQ fortwo (Stromverbrauch kombiniert: 13,1 – 12,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* durch die Stadt, aber heute Abend geht es in den Surfurlaub nach Portugal, weshalb es auf Grund des Gepäcks ausnahmsweise etwas größer sein darf. Schnell einen Mercedes-Benz EQC (Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km, vorläufige Angaben)* ausgewählt, die Schuhe angezogen und on-demand steht das gewünschte Fahrzeug vor Toms Tür, der nicht weiß, dass das Auto vor 20 Minuten noch am anderen Ende der Stadt unterwegs war.

Smart City: Immer schnell und flexibel unterwegs


Es ist ein ausgeklügelter Algorithmus, der antizipiert, wo und wann ein Fahrzeug benötigt wird, der sicherstellt, dass jeder Kunde zu jeder Zeit mobil sein kann. Zudem verhindert der Algorithmus, dass Tom unnötig Zeit auf der Straße verliert. Das System erkennt, wo potentielle Verkehrsprobleme lauern und manövriert das Fahrzeug effektiv durch die Stadt.

Tom sitzt inzwischen im Auto, geht durch seine Mails, macht sich Notizen und erledigt seinen ersten Call des Tages. Das Auto lenkt völlig autonom durch den Verkehr. Hin und wieder blickt Tom aus dem Fenster und beobachtet, wie die Stadt langsam wach wird. Eine Gruppe Schulkinder winken aus einem Mercedes-Benz Citaro E-CELL.

Mit moovel ganz einfach von A nach B

Im Büro geht es Schlag auf Schlag. Tom arbeitet die letzten Aufgaben vor dem Urlaub ab. Da fällt ihm ein, dass er ganz vergessen hat, sein Zugticket Richtung Flughafen zu buchen. Der Flughafen, zwei Stunden entfernt. Deshalb sucht Tom in der Mittagspause ganz bequem nach der besten Möglichkeit, um so günstig und so schnell wie möglich von A nach B zu kommen. Mit moovel kein Problem. Das Ticket ist nach wenigen Klicks auf seinem Smartphone.

Am Nachmittag ruft Toms Chef ein Meeting in einem externen Konferenzraum ein. Der Termin ist im Kalender hinterlegt, der Bus der Firmenflotte damit automatisch benachrichtigt. Tom und seine Kollegen werden am Haupteingang des Büros von einem automatisierten Kleinbus empfangen. Die Gruppe macht sich auf Richtung Zielort, eine Präsentation kann problemlos unterwegs durchgesprochen werden. Gleichzeitig merkt das System, dass sich der Startpunkt für Toms Reise wohl ändern wird.

Mobilität verändert das Stadtleben

Nach der Arbeit wartet wieder ein car2go auf Tom. Es tankt gerade an einer Ladestation die Akkus auf. Tom stürzt sich in den Feierabendverkehr, der kaum anders aussieht, als der Verkehr an einem Sonntagmittag. In den umherfahrenden Autos entspannte Gesichter. Das letzte Hupkonzert, an das Tom sich erinnern kann, war die Hochzeit seiner Schwester – das ist zwei Jahre her.

Tom hört seine Feierabend-Playlist, die er per Sprachassistent gestartet hat und beobachtet das Treiben der Stadt. In den vergangenen Jahren entstanden zahlreiche Grün – und Wohnflächen, Parkplätze und Parkhäuser wurden zurückgebaut, große Verkehrsadern brauchen kaum noch Anleitungen durch Ampeln oder Verkehrsschilder.

Rund zweieinhalb Stunden später sitzt Tom im Flugzeug nach Lissabon. Seine Freunde, die aus England anfliegen, sind ebenfalls schon auf dem Weg. Tom checkt einige Hotels und Hostels via App. Morgen geht es direkt an die Küste. Wie, wann oder wohin genau? Das weiß keiner so recht, aber die Antwort ist mit den Angeboten von Daimler Financial Services nur wenige Klicks entfernt.

Wir stellen unsere Nutzer und das Thema Customer Experience klar in den Mittelpunkt. So geht es uns nicht nur darum, zukunftsorientierte Transportmöglichkeiten anzubieten, sondern Mobilitätslösungen anzubieten, die auf jeden Kunden individuell zugeschnitten sind. Um dies zu gewährleisten, arbeiten wir daran, ein gesamtheitliches Mobilitäts-Eco-System zu erschaffen.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.