Daimler und BMW gewinnen Corporate Finance Award Der Deal des Jahres Digital

29. März 2019 - Mit einer großen Pressekonferenz schlossen BMW und Daimler Ende Februar ein historisches Joint Venture, das die digitalen Mobilitätslösungen der beiden Automobilschwergewichte miteinander verschmelzen ließ. Dieser bedeutsame Schritt, um sich in Zeiten der Digitalisierung für die Zukunft aufzustellen, wurde nun von der Börsen-Zeitung in Frankfurt als "Deal des Jahres Digital" mit dem Corporate Finance Award 2018 ausgezeichnet.

Neben sechs weiteren Kategorien zeichnete die Börsen-Zeitung am gestrigen Abend vor rund 130 geladenen Gästen in Frankfurt die Bündelung der Mobilitätsdienste von BMW und Daimler als "Deal des Jahres Digital" aus. So wurde die Zusammenführung beider Mobilitätsportfolios, die vor rund einem Jahr zum ersten Mal offiziell vorgestellt und im Februar 2019 schließlich finalisiert wurde, von der Jury als besondere Teamleistung und starkes Signal gewertet.

"Jeder sieht, welche Wettbewerber aktuell entstehen und deshalb haben wir uns Gedanken gemacht: Wie stellen wir uns in Zukunft entsprechend auf", kommentierte Klaus Entenmann, CEO von Daimler Financial Services AG, die Verschmelzung der Mobilitätsdienste beider Häuser. Auch Dr. Nicolas Peter, CFO der BMW AG, hob noch einmal die besondere Situation beider Konzerne hervor: "Wir kämpfen natürlich weiterhin hart gegeneinander. Wir sind in vielen Bereichen Wettbewerber. Aber speziell hier kommt es auf Größe, Skalierbarkeit, Geschwindigkeit an und da sitzt der Gegner nicht in Stuttgart und nicht in München. Deshalb haben wir dieses starke Mobility-Powerhouse gegründet."

Darüber hinaus wies Entenmann noch einmal auf die Entwicklung innerhalb der Daimler AG hin, die bereits vor über zehn Jahren ihren Anfang fand: "Mit dem, was wir im gesamten Bereich Mobilitätsservice vorgelegt haben, mit dem Engagement bei car2go, mit der Entwicklung von moovel, mit dem Zukauf von mytaxi, mit der Übernahme, mit all den Themen, die wir angegangen sind - wir können sehr stolz auf uns sein. Das Team hat eine super Leistung abgeliefert."

Unser fünf Joint Ventures

Über REACH NOW nutzen mehr als 6,7 Millionen Menschen die Möglichkeit, einfach und direkt auf unterschiedliche Mobilitätslösungen innerhalb einer multimodalen Mobilitätsplattform zuzugreifen: Über die Apps von REACH NOW werden den Nutzern verschiedene Optionen angeboten, von A nach B zu gelangen. Nahverkehr-Tickets können direkt gebucht und bezahlt werden, ebenso Mobilitätsoptionen wie etwa CarSharing, Ride-Hailing oder Leihräder. Die Leitung von REACH NOW übernimmt Daniela Gerd tom Markotten als Chief Executive Officer (CEO). Chief Financial Officer (CFO) ist Johannes Prantl

Durch SHARE NOW, den free-floating CarSharing Service, können Kunden Fahrzeuge überall und jederzeit per Smartphone mieten und bezahlen. Das Fahrzeug-Angebot wird vergrößert, die Marktabdeckung wird erhöht und die Modellpalette bietet mehr Optionen. SHARE NOW verfügt in Summe über mehr als vier Millionen Kunden, die 20.000 Fahrzeuge in 31 internationalen Metropolen nutzen. CarSharing erlaubt, die Auslastung von Fahrzeugen zu erhöhen und damit zur Reduktion der Gesamtzahl von Fahrzeugen in den Städten beizutragen. Zum CEO von SHARE NOW wurde Olivier Reppert berufen, als CFO fungiert Stefan Glebke.

FREE NOW bietet unterschiedliche Mobilitätsdienste an. Per Fingertipp können sich die Kunden beispielsweise ein Taxi, einen privaten Fahrer mit Mietwagen oder einen modernen E-Scooter bestellen. FREE NOW ist einer der größten Ride-Hailer in Europa und Lateinamerika. Bereits heute nutzen mehr als 21 Millionen Kunden und über 250.000 Fahrer die Dienste, die einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des innerstädtischen Verkehrsaufkommens leisten. Geleitet wird FREE NOW von Marc Berg (CEO), CFO ist Sebastian Hofelich.

CHARGE NOW ist ein Service der Digital Charging Solutions GmbH (DCS) und trägt mit einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur maßgeblich zur Mobilitätswende hin zum emissionsfreien Fahren bei. CHARGE NOW ermöglicht Fahrern von Elektrofahrzeugen, öffentliche Ladestationen im In- und Ausland einfach und komfortabel zu finden, nutzen und zu bezahlen. Die Digital Charging Solutions GmbH entwickelt Lösungen zur einfachen und einheitlichen Nutzung öffentlicher Ladesäulen für Automobilhersteller und Flottenbetreiber. Mit über 100.000 Ladepunkten in 25 Ländern unterstützen diese „White-Label Lösungen“ die OEMs und Flottenbetreiber dabei, ihre Elektromobilitätsstrategien zu verwirklichen. Kunden profitieren vom grenzenlosen Zugang zu einem der weltweit größten und am schnellsten wachsenden öffentlichen Ladenetzwerke mit derzeit über 250 Ladestationsbetreibern (Charge Point Operators, CPO´s).

PARK NOW vereinfacht das Parken in Parkhäusern und am Straßenrand. Der innovative, digitale Parkdienst ermöglicht es Kunden, auf einen Blick die optimale Parklösung zu finden, Parkplätze zu reservieren, die Parkdauer zu steuern, ticketlos in Parkhäusern ein- und auszufahren und die Parkgebühren automatisch bargeldlos zu zahlen. Zudem hilft PARK NOW Städten und Kommunen, den innerstädtischen Parksuchverkehr, welcher etwa 30% des Verkehrs ausmacht, zu reduzieren. Damit trägt PARK NOW zu saubereren, gesünderen und lebenswerteren Innenstädten bei. In Europa und Nordamerika nutzen bereits über 30 Millionen Kunden in mehr als 1.100 Städten den Service. CHARGE NOW und PARK NOW werden von Jörg Reimann als CEO und von Thomas Menzel als CFO geführt.

Alle Informationen rund um das Joint Venture

Über den Corporate Finance Award

Ausgezeichnet werden unternehmensstrategisch wie auch finanzierungstechnisch herausragende Transaktionen des Jahres 2018. Dabei spielen unter anderem die Größe, die Komplexität und die Originalität der Transaktion eine Rolle, außerdem der hinter der Transaktion stehende unternehmerische Ansatz. Der Preis wird in sieben verschiedenen Kategorien verliehen, außerdem wird für 2018 erstmals ein Sonderpreis vergeben. Alle Gewinner: Knorr-Bremse (IPO), Linde (M&A), SAP (Large Caps), Lanxess (Mid/Small Caps), BMW/Daimler (Digital), Henkel (Debt), Cerberus (Private Equity) und Fresenius (Sonderpreis).

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.