Das Geschäftsjahr 2018 der Daimler Financial Services AG

06. Februar 2019 - Der Jahresabschluss 2018 der Daimler Financial Services AG inklusive eines Ausblicks für das Geschäftsjahr 2019.

Das Gesamtjahr 2018 der Daimler Financial Services AG

Im Laufe des Jahres 2018 schloss Daimler Financial Services neue Finanzierungs- und Leasingverträge im Wert von insgesamt 71,9 (i.V. 70,7) Mrd. € ab. Rund die Hälfte aller Neufahrzeugverkäufe der automobilen Geschäftsfelder wurde im Jahr 2018 durch die Absatzfinanzierung von Daimler Financial Services unterstützt.

Insgesamt standen Ende 2018 über 5,2 Mio. finanzierte oder verleaste Fahrzeuge in den Büchern – das entspricht einem Anstieg des Vertragsvolumens um 10% auf 154,1 Mrd. €. Das Geschäftsfeld erzielte 2018 ein Ergebnis von 1.384 Mio. € und lag damit um 30% unter dem Vorjahreswert. Die Eigenkapitalrendite lag bei 11,1 (i. V. 17,7)%.

Wesentlich beeinflusst wurde das Ergebnis durch die Einigung über die Beendigung der Toll Collect-Schiedsverfahren. Diese belasteten das Ergebnis mit 418 Mio. €. Das gestiegene Zinsniveau wirkte sich ebenfalls negativ auf das Ergebnis aus. Im weiterhin relativ stabilen Risikoumfeld verzeichnete Daimler Financial Services zudem steigende Kreditrisikokosten in einzelnen Märkten. Positive Effekte ergaben sich durch das gestiegene Vertragsvolumen.

Die Jahrespressekonferenz RE-LIVE

Mobilitätsdienstleistungen legen zu

Auch im Jahr 2018 hat Daimler Financial Services das Angebot an innovativen Mobilitätsdienstleistungen weiter ausgebaut. car2go konnte die Zahl der registrierten Nutzer auf 3,6 (i.V. 3,0) Mio. steigern und damit die Position als führendes Unternehmen beim flexiblen Carsharing festigen. Weiterentwickelt wurde auch die moovel App, mit der die Kunden in Deutschland verkehrsmittelübergreifend die für sie beste Verbindung von A nach B finden und Services wie beispielsweise car2go oder mytaxi sowie Nahverkehrsfahrten direkt buchen und bezahlen können.

In den USA ist moovel einer der führenden Anbieter mobiler Ticketing-Lösungen für Verkehrsunternehmen: Insgesamt bietet moovel North America 19 Services in 15 US-amerikanischen Städten an. Die Anzahl der registrierten moovel-Nutzer in Deutschland und den USA stieg zum Jahresende 2018 auf 6,2 (i. V. 3,7) Mio.

Champion im Markt für urbane Mobilität

Die hinter mytaxi stehende Ride-Hailing-Gruppe hat ihre Position als einer der führenden Anbieter von Taxi-Apps in Europa im Jahr 2018 durch die mehrheitliche Übernahme von Chauffeur Privé weiter ausgebaut. Das Serviceangebot wurde auf zwölf europäische Länder und zwei stark wachsenden Märkte in Südamerika ausgeweitet. Die Zahl der registrierten Nutzer verdoppelte sich nahezu auf 21,3 (i.V. 11,1) Mio.

„Unsere Mobilitätsdienstleistungen haben sich im vergangenen Jahr hervorragend weiterentwickelt und zählen nun rund 31 Mio. registrierte Nutzer. Jetzt wollen wir unsere Power und unser Know how in eine Partnerschaft mit BMW einbringen. Wir sind überzeugt, dass wir unseren Kunden gemeinsam ein noch besseres Mobilitätsangebot unterbreiten können. Denn unsere Services ergänzen sich hervorragend. Unser gemeinsames Ziel ist es, einen Champion im Markt für urbane Mobilität zu schaffen“, sagte Bodo Uebber, im Vorstand der Daimler AG für Finance & Controlling und Daimler Financial Services.

Daimler AG und BMW Group bündeln Kräfte

Die Daimler AG und die BMW Group bündeln ihre Kräfte, um ihren Kunden künftig Services für nachhaltige, urbane Mobilität aus einer Hand anzubieten. Mittlerweile liegt die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden für das gemeinsame Unternehmen vor. Nach Abschluss der umfangreichen Transaktion zum 31. Januar 2019 wird das neue Mobilitätsunternehmen im ersten Quartal gemeinsam mit der Daimler AG und der BMW Group die nächsten Schritte vorstellen.

Der Hauptsitz des neuen, weltweit agierenden Mobilitätsunternehmens ist in Berlin. Ziel ist es, gemeinsam einen bedeutenden Player für nahtlos und intelligent vernetzte Mobilitätsdienstleistungen zu schaffen. Berlin als Kreativitätshub und Innovationsschmiede ist dafür der richtige Standort. Das paritätische Joint-Venture vereint folgende fünf Angebote: Plattform für On-Demand-Mobility und Multimodalität, Carsharing, Ride-Hailing, Parken und Laden.

Ausblick für das Jahr 2019

Im Oktober 2017 hatte Daimler das »Projekt Zukunft« erstmals angekündigt. Die Zustimmung der Aktionäre zur Umsetzung der neuen Struktur soll auf der Hauptversammlung am 22. Mai 2019 eingeholt werden. Das Projekt sieht die Umwandlung der heutigen Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans in die Mercedes-Benz AG sowie Daimler Trucks und Daimler Buses in die Daimler Truck AG als jeweils rechtlich selbstständige Unternehmen vor. Die bereits rechtlich selbstständige Daimler Financial Services AG, die schon heute für die Mobilitätsangebote innerhalb des Konzerns steht, wird voraussichtlich ab Juli 2019 Daimler Mobility AG heißen.

Daimler Financial Services strebt 2019 erneut einen Zuwachs beim Vertragsvolumen sowie einen leichten Anstieg beim Neugeschäft an. Neue Marktpotenziale sollen über flexiblere Leasing- und Mietprodukte erschlossen werden. Dazu kommt der Ausbau der Online-Vertriebskanäle. Daimler Financial Services rechnet mit einem leichten Umsatzanstieg.

Auf Basis der erwarteten Marktentwicklung sowie der Planungen der Geschäftsfelder rechnet Daimler damit, dass das Konzern-EBIT im Jahr 2019 leicht über dem Niveau des Jahres 2018 liegen wird. Darin enthalten ist auch ein signifikanter, positiver Bewertungs- und Ergebniseffekt im Geschäftsfeld Daimler Financial Services aus der Zusammenlegung der Mobilitätsdienste der Daimler AG und der BMW Group. Das erwartete Absatz- und Umsatzwachstum in allen Geschäftsfeldern wird positiv zur Ergebnisentwicklung beitragen.

"Unsere Mobilitätsdienstleistungen haben sich im vergangenen Jahr hervorragend weiterentwickelt und zählen nun rund 31 Mio. registrierte Nutzer. Jetzt wollen wir unsere Power und unser Know how in eine Partnerschaft mit BMW einbringen. [...] Unser gemeinsames Ziel ist es, einen Champion im Markt für urbane Mobilität zu schaffen."

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.