Q2 Bericht 2018 - Daimler Financial Services

 

  • Neugeschäft wächst um 2%
  • Vertragsvolumen steigt auf 147 Mrd. €
  • Toll Collect: Einigung bei Schiedsverfahren erreicht
  • EBIT mit 66 (i. V. 522) Mio. € bedingt durch Toll Collect-Einigung deutlich unter Vorjahr

Weltweit 2% mehr Neugeschäft

Daimler Financial Services konnte sein Neugeschäft im zweiten Quartal 2018 weiter steigern: Weltweit wurden 501.000 neue Leasing- und Finanzierungsverträge im Wert von 18,3 Mrd. € abgeschlossen; 2% mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Portfolio von Daimler Financial Services umfasste Ende Juni mehr als 5 Mio. Fahrzeuge; das entspricht einem Vertragsvolumen von 146,7 Mrd. € und damit einem Anstieg von 5% gegenüber dem Jahresende 2017. Das EBIT betrug 66 (i. V. 522) Mio. €. Ausschlaggebend für den Rückgang des Ergebnisses war im Wesentlichen die Einigung über die Beendigung der Toll CollectSchiedsverfahren mit einer Ergebnisbelastung in Höhe von 418 Mio. €.

Region Europa mit leichtem Wachstum

Europaweit wurden im zweiten Quartal 251.000 Leasing- und Finanzierungsverträge abgeschlossen (+1%). Das Neugeschäft stieg damit um 3% auf 8,2 Mrd. €. Das Vertragsvolumen in Europa wuchs gegenüber dem Jahresende 2017 um 4% auf 62,0 Mrd. €.

Nord- und Südamerika: Neugeschäft auf Vorjahresniveau

In Nord- und Südamerika wurden im zweiten Quartal 2018 Leasing- und Finanzierungsverträge mit einem Gesamtwert von 5,5 (i. V. 5,6) Mrd. € abgeschlossen. Das Vertragsvolumen in Nordund Südamerika lag Ende Juni mit 52,2 Mrd. € leicht über dem Niveau vom Jahresende 2017 (+3%).

Starkes Wachstum in Afrika & Asien-Pazifik und China

Das Neugeschäft in der Region Afrika & Asien-Pazifik (ohne China) zeigte sich im zweiten Quartal 2018 mit 2,1 Mrd. € nahezu unverändert. Das Vertragsvolumen der Region belief sich Ende Juni auf 17,8 Mrd. € (+3%). In China legte das Neugeschäft weiterhin stark zu: Im zweiten Quartal wurden 79.000 neue Leasing- und Finanzierungsverträge im Wert von 2,4 Mrd. € abgeschlossen (+10%). Das Vertragsvolumen betrug Ende Juni 14,6 Mrd. € – ein Plus von 19% gegenüber Ende 2017.

Versicherungsgeschäft legt erneut zu

Im Versicherungsgeschäft vermittelte Daimler Financial Services im zweiten Quartal 579.000 Verträge (+11%). Besonders gut war die Entwicklung in China (+30%), Russland (+29%) und Deutschland (+3%).

Toll Collect: Einigung bei Schiedsverfahren erreicht

Daimler Financial Services hat im Mai 2018 eine Einigung mit Deutsche Telekom AG (Konsortialpartner) und dem Bund über die Beendigung der Schiedsverfahren zum Thema Toll Collect erzielt. Für weitere Details der Vergleichsvereinbarung verweisen wir auf Anmerkung 17 im Konzernanhang zum Zwischenbericht.

Daimler Financial Services erweitert Mobilitätsportfolio

Die Daimler Mobility Services GmbH, eine Tochtergesellschaft von Daimler Financial Services, hat sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde im Mai am Fahrdienstvermittler Taxify beteiligt. Das Unternehmen wurde 2013 in Tallinn/Estland gegründet und bietet unter anderem in Afrika, Europa und Asien Ride-HailingDienste an, bei denen Kunden via App ein Taxi oder private Fahrer bestellen und bezahlen können.

Das Mobilitätsportfolio von Daimler Financial Services zählte mit car2go, moovel und der Ride-Hailing-Gruppe inklusive mytaxi, beat, Clever Taxi und Chauffeur Privé zum 30. Juni 2018 rund 23,5 Mio. Kunden; die Anzahl der Transaktionen erreichte imzweiten Quartal in über 110 Städten weltweit 42,4 Mio.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.